Im Netz der NSA im Lektorat

Im Netz der NSA im Lektorat

ImNetzderNSAWie immer, wenn ich meine Geschichten ins Lektorat gebe, überfallen mich die Zweifel. Beim Schreiben bin ich völlig in der Story drin, fiebere mit meinen Protagonisten und finde alles völlig Klasse. Doch sobald ich sie aus der Hand gebe, denke ich an all das, was ich hätte besser machen können und das ist wie immer eine Menge. Klar die Geschichte erhält jetzt einen Überarbeitung von einer objektiven Person, die erst einmal nichts mit ihr zu tun hat. Also völlig unbefangen an das Thema herangeht. Entsprechend bekommt sie den Feinschliff. Irgendwann taucht die Lektorin ebenfalls in die Geschichte ein und verliert die Distanz, weshalb ich inzwischen mit zwei Lektorinnen arbeite.

Für mich ist die professionelle Arbeit an meinen Romanen absolut wichtig. Ich brauche diesen Feinschliff und lernen immer wieder etwas Neues hinzu. Mir ist klar, dass jede Geschichte besser sein könnte, dass ich nicht jede Leserin, jeden Leser damit erreiche. Meine Schwerpunkte sind die Charaktere, der Konflikt. Bei Tamara sind es zwei Hauptkonflikte und wie die Figuren damit umgehen. Sex spielt da eine untergeordnete Rolle, weshalb die Einordung in das Genre Liebesroman zweifelhaft ist. Auf der anderen Seite, geht es immer auch um eine Liebesbeziehung in den Geschichten, also ist es kein reiner Thriller, dafür fehlt es an Action, es ist eher ein Mix.

Ich bin gespannt, wie meine LeserInnen den Roman annehmen werden. Es gab erst keinen Epilog, doch als ich mir meinen Mann beim Lesen der Geschichte vorstellte, wusste ich, diesmal brauche ich einen. Auch da frage ich mich, wie das bei meinen LeserInnen ankommt.

Im Netz der NSA  ist diesmal eine Geschichte, die einen persönlichen Touch hat, weil einiges von meinen eigenen Erfahrungen eingeflossen ist. Wie immer ist es aber eine erfundene Geschichte mit fiktiven Figuren, die so nicht existieren. Wer das technische Vorbild für Tamara einmal kennenlernen möchte, schaut sich die Session von Paula Januszkiewicz von der Ignite 2015 an: Recalling Windows Memories … – die mit einer Geschichte anfängt ab ca. 2 Minuten 40 Sekunden. Persönlich kenne ich Paula nicht, nur ein paar wenige Sessions habe ich von ihr gesehen. Sie ist die Grundlage für Tamara, weil sie in ihrem Fachbereich eine bekannte Expertin ist. In der IT sind diese Frauen selten.

In der ersten Woche, in der der Thriller erscheint, wird dieser zu einem Sonderpreis erhältlich sein. Ich verzichte diesmal auf die Reservierung, weil es mich bei Theona beim Lektorat sehr unter Druck setzte. Im Sommer/Spätsommer wird es, denke ich, soweit sein. Wer rechtzeitig informiert werden möchte, damit er die Einführungswoche nicht verpasst, meldet sich bei meinem Newsletter an. Ihr bekommt nur zu den Erscheinungsterminen meiner Geschichten eine E-Mail und könnte euch selbstverständlich jederzeit abmelden.

Data flow

Erste Überarbeitung–fertig!

Die letzten Phasen an einem Roman, sind immer die spannendsten und die, wo ich am wenigsten Geduld aufbringe. Eigentlich möchte ich nur noch die Geschichte mit den LeserInnen teilen und doch liegen ein paar Monate zwischen dem Schreiben des letzten Satzes und der Veröffentlichung. Für mich ist es der wichtigste Schritt bei der Vollendung eines […]

valentine invitation with hearts and red roses

Ich glaub ich bin verliebt

Während ich meinen neuen Roman überarbeite, habe ich mich doch glatt verliebt. Ich weiß nur noch nicht so richtig in wen. Da ist zum einen der große Bruder von Tamara, Samuel Baumann. Er beschützt seinen kleine Schwester vor allem und jeden. In ihrer Kindheit passiert etwas, dass erfahrt ihr dann direkt am Anfang im Prolog […]

Hindergrund-Tamara

Geschafft! Rohentwurf von Tamara ist fertig

Gerade eben habe ich den letzte Satz in meinem neuen Thriller Tamara, mit dem Titel: Im Netz der NSA, zu Ende geschrieben. Jetzt kommt der spannendste Teil. Ich darf den Roman zum ersten Mal von vorne bis hinten, komplett durchlesen. Dabei gibt es Stellen, die ich vor Monaten geschrieben habe und seitdem nie wieder gelesen […]

Nikolas Sparks

Gelesen: Nikolas Sparks – Das Schweigen des Glücks

Der englische Titel des Buches “The Rescue” ist viel passender für den Roman von Nikolas Sparks. Die Geschichte beginnt mittendrin. Denise flüchtet in einem Auto mit ihrem Sohn Kyle vor einem Tornado. Während sie vor den Urelementen flieht, baut sie einen Unfall. Als sie das Bewusstsein wiedererlangt, ist Kyle verschwunden. Ein Feuerwehrmann, der an der […]

Evening view of the territory of the tribe Bana

Frühlingsaktion: Hannas Wahrheit kostenlos

Noch bis zum 19.03.2015 gibt es den ersten Teil meines Thrillers, um die Protagonistin Hanna Rosenbaum umsonst. Hannas Wahrheit ist mein erstes Buch, dass ich in diesem Genre geschrieben habe. Hanna war von Anfang an keine einfache Person. Aus ihrer Sicht zu schreiben, stellte mich vor viele Herausforderungen. Mir mangelt es an ihrer Stärke zu […]

Fotolia_55544658_XS.jpg

Wenn Worte glücklich machen

Heute war wieder ein anstrengender Tag. Irgendwie überschlagen sich die Termine und Ereignisse in diesem Jahr. Mein Tag könnte 48 Stunden haben, ich würde jede Minute davon ausfüllen. Doch er hat nur 24 Stunden. Fokussierung ist das Stichwort. Streichen, das andere magische Wort. Mein Sohn gab mir einen guten Tipp. Er setzt sich jeden Abend […]

Buchgefluester Podcast Folge 18: Meine erste Lesung

Play

Eigentlich wollte ich den Podcast schon längst veröffentlicht haben. Immerhin ist es über drei Wochen her, das die Lesung in Siedlinghausen stattgefunden hat. Als ich ihn gestern bearbeitet, kamen all die schönen Erinnerungen an den Abend wieder hoch. Ich wusste gar nicht mehr, was ich mir so alles vorgenommen habe in dem Podcast. So die […]