Buchgefluester Podcast Folge 15: Kindle Deal des Monats

Play

Im Frühjahr sagt mir meine Mitarbeiterin, dass ich einen Anruf von Amazon erhalten hätte und ich mich zurückmelden sollte. Da wir sehr viel über Amazon kaufen, kam ich erst gar nicht auf die Idee, dass dies etwas mit meinen eBooks zu tun haben könnte. Als ich dann zurückrief, fragte er mich, ob ich Interesse hätte meinen Pferderoman: Duke – Ein weiter Weg zurück im Kindle Deal des Monats zur Verfügung zu stellen. Ich lehnte ab. Warum, dass erfahrt ihr in meinem Podcast.
Ein knappes halbes Jahr ist es dann soweit gewesen. Licht und Dunkelheit: Levarda, wurde für den Kindle Deal des Monats ausgewählt. Über meine Erfahrungen mit der Promotion und was es konkret finanziell bedeutet, darüber sprechen Carsten und ich heute in unserem Podcast.
An dieser Stelle mal ein dickes Dankeschön an Matthias Matting, der die Webseite Selfpublisher Bibel betreibt und für Autoren die Informationen des Blogs sowie ein paar mehr in seinem eBook Selfpublisher Bibel herausbringt. Gerne verweile ich auf seinem Blog, vor allem wenn es um Statistiken geht. Für mich persönlich trägt er viel dazu bei, dass wir uns einen realistischen Blick auf den Buchmarkt bewahren. Ein wichtiger Punkt, denn statt zu Träumen, einmal eine etablierte deutsche Autorin zu sein, arbeite ich konkret und zielstrebig daran. Mit meinen persönlichen Erfahrungsberichten, möchte ich auch einen Teil dazu beitragen. Hier geht es zur der im Podcast erwähnte Statistik: Datenanalyse der Amazon Charts.

Und wie sagt es sinngemäß Andreas Eschbach so schön auf seinem Blog. Willst du berühmt werden, dann wähle einen anderen Beruf, denn von Autoren sind nur die Bücher bekannt, nicht diejenigen die tage- manchmal nächtelang daran geschrieben haben. Willst du reich werden, geh in die Wirtschaft, den Autoren sind häufig froh, wenn sie überhaupt von ihren Büchern leben können. Hier geht es zu dem vollständigen und wirklich lesenswerten Blogpost von Andreas Eschbach: Mythen über das Schreiben.

%d Bloggern gefällt das: