12. Mai 2017
Schriftzug von Licht und Dunkelheit Kriegerin auf einem Hügel Theona

Theona von Aklieth ist die Tochter von Errol von Aklieth und eine Tariekin. Ihr Großvater kam einst von Mintra nach Tarieken. Ein Mädchen gilt in Tarieken nichts. Es dient zur Arbeit, zur Fortpflanzung oder sofern es aus adeligem Hause stammt, höchstens noch als Mittel um politische Allianzen durch ein Blutband zu besiegeln. Das geschwisterliche Band zwischen ihrem ältesten Bruder Auriel ist tief. Gemeinsam gehen sie durch dick und dünn. Theona macht alles für ihren Bruder, einschließlich in den Krieg zu ziehen.

Theonas Element​

Theona ist eine Tochter des Elementes Erde. Auch ihr Großvater besaß diese Fähigkeit. Für einen Mann waren die Kräfte in ihm Stark, doch seine Enkeltochter ​stellt seine Begabung in den Schatten. Als Zwölfjährige kommt es im Hause der Aklieths zu einem Zwischenfall, als Kravos von Nordin, verzaubert von ihrer Schönheit, sie bedrängt. Im Chaos ihrer Gefühle, unwissend über die in ihr wohnenden Kräfte, bringt sie beinahe das Haus ihrer Eltern zum Einsturz. Ihr Großvater nimmt sie daraufhin zu sich und unterweist sie in der Fähigkeit das Element der Erde zu nutzen und zu kontrollieren. Das ist die unbeschwerlichste und glücklichste Zeit in dem Leben von Theona.

Theonas Charakter

So wie die Erde ist Theona ein bodenständiger Mensch. Fest verwurzelt in ihrer Heimat, ihrem Volk und in ihrer Familie. Das Leben und der Tod, beides macht ihr keine Angst. Trotz ihrer Schönheit ist diese ohne jede Bedeutung für sie, denn sie weiß alles im Leben ist vergänglich. Deshalb zögert sie auch nicht das Schwert und den Bogen zu ergreifen, als ihr Bruder Auriel ihre Hilfe in dem verzweifelten Kampf gegen die Eldemarer benötigt. Sie bringt den Tod, wenn niemand ihr eine andere Wahl lässt. Doch so wie die Erde das Leben hervorbringt, ist es das, was sie für ihr Volk erreichen möchte. Ein Leben in Frieden, dafür ist sie bereit alles zu opfern.

Rolle in der Fantasy Tetralogie Licht und Dunkelheit

Theona taucht nach ihrem Band 2 erst wieder in Band 4 auf. In Band 3 wird sie lediglich erwähnt, es kommt aber nie zu einer Begegnung zwischen ihr und Vivien. Theona ist diejenig, die mehr über die Prophezeihung weiß, als die anderen. Sie ist eine der Hüterinnen der Elemente und nimmt diese Rolle in derselben stoischen Ruhe an, wie damals die des Kriegers der Lichts für ihren Bruder Auriel. Dabei stellt sie sich nie in den Vordergrund. Sie ist ein Mensch der dient, der anderen den Vortritt lässt und sich gerne hinten einreiht. Ihr konsequentes Handeln, ihrer Bereitschaft Opfer zu erbringen für das Wohl ihres Volkes und der Menschen, die sie liebt, machen Theona zu einer meiner Lieblingsfiguren.

Hier eine meiner Lieblingsszenen: