Gegenwarts Liebesroman Archive - Kerstin Rachfahl Romantik und mehr ...

Tag Archives for " Gegenwarts Liebesroman "

Die Entstehung des Romans: Die Bundespräsidentin

Die Idee über eine Frau im höchsten Regierungsamt von Deutschland zu schreiben, ist mir ganz am Anfang meines Fernstudiums Belletristik gekommen. Dann überholte mich die Realität, als Angela Merkel zur Bundeskanzlerin gewählt wurde. Ich legte die Idee ad acta. Das letzte Jahr, mit all den politischen Debatten und der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten […]

Weiterlesen

Kann Politik spannend sein?

Es gab eine Zeit, da war ich von der Politik vollkommen fasziniert. Ich diskutierte, ereiferte mich, las Bücher und Zeitungen, um mir eine Meinung zu bilden und zu entscheiden, wem ich meine Stimme gebe. Von meinen Überzeugungen neige ich zu einer Partei, doch nicht immer bin ich von den Führungspersonen begeistert. Bei der Wahl spielen […]

Weiterlesen

Dirk Heidkamp aus: Die Bundespräsidentin

Dirk Heidkamp ist er Ehemann von Sarah Heidkamp in meinem neuen Politthriller: Die Bundespräsidentin. Um ihn gab es bei meinem letzten Gespräch mit meiner Lektorin eine echte Diskussion. Jeder Charakter in meinen Geschichten entwickelt sich und das nehme ich ziemlich ernst. Es muss Gründe geben, weshalb er sich verändert und die hängen natürlich mit seinem […]

Weiterlesen

Recherche: Ehrenmal der Bundeswehr in Berlin

Es ist seltsam. Ich finde es schon ungewohnt, wenn ich unsere Polizei bewaffnet mit Maschinenpistolen herumlaufen sehe. Doch einen Soldaten anzusprechen, egal, wie nett er ist, kostete mich echte Überwindung. Ein Thema worum es in meinem neuen Politthriller: Die Bundespräsidentin geht, ist der Einsatz der Bundeswehr in den Konfliktherden unserer Welt. Als ich in Berlin […]

Weiterlesen

In der Haut meiner Figuren

Im Spätsommer 2015 habe ich mit Emöke Barath ein Fotoshooting gemacht. Zum Einen wollte ich schöne Fotos von mir als Autorin haben, nämlich welche die meine Persönlichkeit wiederspiegeln. Herausgekommen sind wirklich tolle Fotos, die vor allem meine Freude beim Schreiben ausstrahlen. Im zweiten Part hatte ich dann die Idee, in die Rolle meiner Charaktere zu schlüpfen. […]

Weiterlesen

Ein Geständnis zu Licht und Dunkelheit

Je länger ich an dem vierten Band von Licht und Dunkelheit: Die Hüterinnen der Elemente schreibe, desto mehr denke ich an die Zeit zurück, als ich den ersten Band schrieb: Licht und Dunkelheit: Levarda. Es war nie von mir geplant gewesen eine Tetralogie zu schreiben. Doch mir hat die Welt zu gut gefallen, die Idee mich […]

Weiterlesen