Die Spinne im Netz – Sondereinheit Themis Band 4

Wie eine Spinne wartet er darauf, dass sich seine Opfer im Netz aus digitalen Fäden verfangen.

Das Cover für den Thriller Die Spinne im Netz Band 4 der Sondereinheit Themis

Eine Befreiungsaktion in Venezuela endet für das Alpha-Team der Sondereinheit Themis in einem Desaster. Natasha hat eine Geisel mit einer Waffe bedroht, und Chris wird schwer verletzt. Die Führungsebene muss sich vor einem politischen Ausschuss für den Einsatz rechtfertigen.

Derweil schlägt sich Paul, der IT-Spezialist der Einheit, mit der Zunahme an digitalen Angriffen auf deutsche Webserver herum. Um das Problem einzuschätzen und einen Überblick auf den privaten Sektor zu erhalten, zieht er die externe IT-Sicherheitsexpertin Tamara ins Vertrauen. Rasch wird den beiden klar, dass sie es nicht mit mehreren, sondern mit nur einem Angreifer zu tun haben.

Doch wer steckt hinter all dem und welchen Zweck verfolgt er?

Wenn einen Figuren nicht mehr loslassen

Lange ist es her, dass ich die Hanna Duologie geschrieben haben, doch eine Figur ließ mich nicht wirklich los. Viktor Samuels, der beste Freund von Hanna und ein IT-Sicherheitsexpert, wie auch Tamara meine Hauptfigur im Netz der NSA. Als ich überlegte, wie ich die Seasons 2 meiner Reihe Sondereinheit Themis starten kann, schoss mir Viktor direkt in den Kopf. Was wenn Viktor auf einmal wieder auftaucht? Was würde dann passieren und wie würde Hanna und auch Ben darauf reagieren. Keine Sorge, es ist kein Spoiler, denn bereits in den Prolog, den ich nachträglich eingefügt habe, nimmt Viktor Kontakt zu Hanna auf. Ob er am Ende der Gute ist oder der Böse? Nun, dafür musst du das Buch schon lesen.

Die Spinne im Netz zweiter Versuch

Der ursprünglich Titel für das Buch sollte Denial of Service Attack lauten. Doch irgendwie wurde ich nicht wirklich warm mit ihm. Erstens setzt der Titel voraus, dass eine Leserin weiß, was eine Denial of Service Attacke ist. Zweitens ist es technisch betrachtet, ein recht unspektakuläre digitaler Angriff, der natürlich viel Schaden anrichten kann. Es geht darum den Betrieb von fremden Computern, Webseiten oder Diensten mit einer Vielzahl von Anfragen oder Nachrichten zu stören. Einfach zu bedienen Werkzeuge machen es auch für nicht computerversierte Personen möglich eine DoS-Attack durchzuführen. Wie immer steht in meiner Geschichten auch gar nicht der technische Aspekt im Vordergrund, sondern die Motivation derjenigen, die einen digitalen Angriff auf Deutschland starten. Was steckt dahinter? Welchen Zweck verfolgt der Angriff? Je weiter sich die Geschichte entwickelte, desto mehr tauchte in meinem Kopf das Bild einer Spinne auf die in ihrer dunklen Ecke, darauf wartet, dass sich ihre Opfer in ihrem Netz verfangen. Ich gebe zu, Spinnen üben eine gewisse Faszination auf mich aus und ich gehöre zu denjenigen, die sie in ein Glas packen und wieder nach draußen setzen. Ob ich das mit meiner fiktiven Spinne auch machen würde?

Eine abgeschlossene Geschichte?

Ja und Nein. Ich schreibe keine klassischen Krimis mit Ermittler. Ein Fall, ein Täter, eine Lösung und am Ende ist jeder zufrieden. In meinen Reihen geht es weiter mit persönlichen Herausforderungen, Interaktionen und der menschlichen Dynamik. Auch wenn am Ende ein Verbrecher überführt wird, bleiben für mich am Ende oft Fragen offen. Genau das wollte ich diesmal aber nicht. Ich möchte, dass am Ende der zweite Season, alle offenen Fragen geklärt sind. Die nächsten Geschichten spuken in meinem Kopf herum und ich möchte mich ihnen zu wenden. So wie in Season 1 die Beziehung zwischen Natasha und Peter eine Bogen über alle Bände hinweg gespannt hat, so wird es auch diesmal eine Handlungsstrang geben, der sich durch all drei Bücher zieht. Mein Ziel ist es, dass jedes Buch für sich abgeschlossen ist. Der Fall ist aufgeklärt, du weiß wer hinter dem Verbrechen steckt. Unsicher bin ich , ob jemand eines der Bücher lesen kann ohne die anderen zu kennen. Ich befürchte, dass mir das nicht gelungen ist. Das zu beurteilen fällt mir schwer, weil ich ja alle geschrieben habe und nie nur eine Geschichte lese.

Die Gefahr über seinen Job zu schreiben

Nein, ich bin keine IT-Security Expertin und auch kein Hacker, weder mit weißem Hut noch mit schwarzem Hut. Jedoch arbeite ich seit dreißig Jahren in der IT. Ich habe programmiert, mit Datenbanken gearbeitet, mich mit Netzwerkprotokollen beschäftigt und mich mit der Sicherheit in der IT auseinandergesetzt. In all diesen Bereichen besitze ich kein tiefes Wissen, eher ein generelles Verständnis. Die Informationstechnologie fasziniert mich und sie hat mir viele berufliche interessante Herausforderungen gestellt. Wenn mein Mann und ich einen Film über Cyberkriminalität anschauen, dann müssen wir immer schmunzeln. Der Aktion, die Hektik, die Schnelligkeit, dass alles hat Recht wenig mit unserem beruflichen Alltag zu tun. Da gibt es Probleme, für die wir eine Lösung finden müssen. Manchmal wissen wir am Ende auch nicht warum es funktioniert. Wichtig ist nur es läuft. Die Arbeit eines IT-Forensikers ist langweilige für den Betrachter. Da gibt es kein Aktion nur jede Menge Analyse Arbeit, die ihre Zeit dauert. Um zu wissen, wo man ansetzen musst braucht es ein tiefes Verständnis für den Aufbau der Kommunikation in der IT in verschiedenen Schichten. Doch ein Forensiker muss nicht nur herausfinden, was auf einem Computer passiert, er muss auch am Ende Beweise dafür vorlegen, die vor einem Gericht standhalten. Wenn ich über IT schreibe, ist es für mich ein Abwägen. Ich möchte, dass die Geschichte spannend ist und gleichzeitig soll sie sich an der Realität anlehnen. Ich möchte das meine Leserin die technische Herausforderung verstehen ohne sie mit zu vielen Details abzuschrecken.

In den Kritiken meiner bisherigen Bücher stelle ich fest, dass mir das nicht gelingt. Der eine hält mich für Unwissend, dem anderen sind es zu viele technische Fachbegriffe. Mal sehen, was es diesmal ist.

Die Spinne im Netz – wenn die Realität einen einholt

Zwischen Weihnachten und Neujahr habe ich es mir gegönnt das “neue” Buch von Edward Snowden zu hören: Permanent Record. Immer wenn ich ein Bericht, einen Artikel, einen Film oder einem Online Vortrag von ihm zuhöre/ansehe, dann frage ich mich, wie wir die Herausforderung meistern können. Wir können die Zeit nicht zurückdrehen. Die Informationstechnologie ist tief in unserem Alltag verwurzelt. Ja wir können abspecken, sichere Apps verwenden, wenn meine Kommunikationspartner bereit sind diese zu nutzen, doch wir dürfen nicht vergessen, dass es die Technik ist, die zum wesentlich Teil zu unserem komfortablen, sicheren Leben beiträgt. Ja, wir können es sogar noch weiter spinnen. Die Wissenschaft hat dafür gesorgt, dass Krankheiten ausgemerzt sind, niemand mehr Hungern muss, die Konflikte abnehmen und wir in weiten Teilen der Welt friedvoll zusammenleben. Gesellschaftlich stehen wir vor großen Herausforderungen. Mit dem Klimawandel womöglich sogar vor der größten für die Menschheit. Wir brauchen die Vernunft und das technische Verständnis, damit wir uns dem stellen können. Wir brauchen die gesellschaftliche Diskussion. Ich gestehe ich bin eine große Bewunderin von Edward Snowden. Seine Courage, sein persönliches Opfer, das er gebracht hat, sorgt dafür, dass uns die Problematik mit dem Eingriff in unsere persönlichen Daten bewusst ist und wir offen darüber reden können. Vielleicht hilft dir dieser Thriller dabei zu verstehen, warum mir das Thema derart am Herzen liegt.

Neugierig geworden auf Sondereinheit Themis Band 4: Die Spinne im Netz? Bitte beachte, dass es sich bei diesem Link um ein Affiliate Link handelt

Weiter Blogpost zur Sondereinheit Themis:

  • Die Spinne im Netz – Sondereinheit Themis Band 4
    Wie eine Spinne wartet er darauf, dass sich seine Opfer im Netz aus digitalen Fäden verfangen. Eine Befreiungsaktion in Venezuela endet für das Alpha-Team der Sondereinheit Themis in einem Desaster. … Weiterlesen
  • Sondereinheit Themis Band 3: Menschenhandel
    "Wusstet ihr, dass jede Prostituierte bei der Ausübung ihres Berufes schon mal mit Gewalt konfrontiert wurde?…" – Menschenhandel Es war der Grund, weshalb sie Polizistin werden wollte. Am Ende wünscht … Weiterlesen
  • Team CK Chris Neumann und Kevin Steuber
    Kommen wir zu dem einzigen reinen Männer Team in der Einheit. Nein, sie sind nicht schwul. Chris ist zusammen mit Mark der Herzensbrecher in der Einheit. Beiden lassen nichts anbrennen. … Weiterlesen
  • Team UZ Ulf Clemens und Zoe Dübbers
    ​​Ulf ist vom Körperbau ein Bär von Mann, was ihn auf andere bedrohlich wirken lässt, dabei ist er der sanftmütige im Team. Zum Glück ist seine Partnerin die Nahkampfexpertin, so … Weiterlesen
  • Bodo und Gabriella das Team BG
    Bodo und Gabriella ist das Team, welches Wahlstrom gerne mit BG abkürzt. Das der stille Bodo und die temperamentvolle italienisch stämmige Gabriella ein Zweierteam bilden und dabei sogar harmonieren, hätte … Weiterlesen
  • Team MC Mark Becker und Carolina Herrmann
    MC, dass ist die kurz Bezeichnung für Mark und Carolina Team in der Sondereinheit Themis. Es ist lustig, dass ich die zwei in meinem Buch "Die Bundespräsidentin" zusammengepackt habe ohne … Weiterlesen
  • Sondereinheit Themis: Peter
    Kriminalhauptkommissar Peter Abel, ist die männliche Hauptfigur in meiner Reihe Sondereinheit Themis. Seinen Kollegen nennen ihn kurz Pit, weil er sich manchmal wie ein Pitbullterrier im Team aufführt. Ich hatte unheimlich … Weiterlesen
  • Die K9 in der Sondereinheit Themis: Smart, Akiro und Freya
    Akiro, der zweite Schäferhund in der Sondereinheit Themis, war überhaupt nicht geplant. Er brachte mich in echte Schwierigkeiten, weil ich zu dem Zeitpunkt bereits das Buch: Die Bundespräsidentingeschrieben hatte und dort … Weiterlesen
  • Sondereinheit Themis Band 2: Der Terrorist
    "Mein Job ist es, Menschen zu beschützen, nicht welche zu töten. Ich bin Polizistin, keine Soldatin." Kann Natasha bei diesem Fall ihren eigenen Werte weiterhin treu bleiben? Gerade noch muss … Weiterlesen
  • Sondereinheit Themis: Natasha
    Kriminalhauptkommissarin Natasha Kehlmann sollte anfangs Felicitas heißen und ein​ anderer Charakter sein​, vor allem, was ihre Kleidung betraf. Schon bei meinem Fotoshooting im September 2015, schlüpfte ich in die Haut … Weiterlesen
  • Sondereinheit Themis Band 1: Auf Probe
    Die Sondereinheit Themis. Eine deutsche Spezialeinheit aus Polizisten und Soldaten. Ein jeder von Ihnen ist ein Spezialist. Gemeinsam kämpfen sie gegen das Verbrechen. Die ehrgeizige Natasha wird zum Einstellungstest der … Weiterlesen