10. Oktober 2017
Eine Frau im roten Kleid vor einer blauen Tür

In meinem Politthriller: Die Bundespräsidentin, ist meine Hauptfigur Sarah Heidkamp. Es ist spannend, wie mein Coverdesigner aus dem vorliegenden Bild, meine Sarah gestaltet hat. Statt rote Haare, hat sie blonde bekommen und statt der üppigen, weiblichen Figur, wurde sie ein wenig verschlankt. Was mir wieder vor Augen geführt hat, glaubt niemals einem Bild, dass ihr nicht selbst manipuliert habt.

Sarah ist Professorin an der Hertie School of Governance in Berlin. Bevor Sie dort angefangen hat, war sie in der Politik aktiv und sogar für eine kurze Zeit Bundesaußenministerin. Den Job hat sie nach einer Meinungsverschiedenheit mit dem Bundeskanzler niedergelegt und damit eine Krise in ihrer Partei ausgelöst. Verheiratet ist Sarah mit Dirk, der mit Partnern eine Wirtschaftsprüfungskanzlei unterhält. Zusammen haben sie zwei Kinder, Fabian und Wiebke, die am Anfang der Geschichte fünfundzwanzig und vierundzwanzig ist. Mit beiden Kindern hat Sarah ein gutes Verhältnis. Wiebke ist allerdings ein totales Papakind.

​Sarah ist in ihrem Job glücklich und zufrieden, da taucht ihrer frühere Mentorin Katharina auf und teilt ihr mit, dass man sie auf die Kandidatenliste für das Amt des Bundespräsdenten setzen möchte. Die Beiden haben seit dem Ausscheiden von ihrem Amt als Bundesaußenministerin und Austritt aus der Partei, nie wieder ein Wort miteinander gewechselt. Entsprechend skeptisch reagiert Sarah auf den Vorschlag. Auf der einen Seite ist ihr bewusst, welche Möglichkeiten ihr das Amt bieten würde. Auf der anderen Seite hat sie schon einmal dabei beinahe alles verloren, was ihr im Leben wichtig ist. Warum Sarah dann doch den Vorschlag annimmt? Das wirst du dann Lesen.

Was für ein Mensch ist Sarah?

Sarah ist ein Mensch mit einem sehr großen Herz. Sie kann Verzeihen und Vergeben. Das Thema mit dem sie sich beruflich auseinandersetzt und das im Fokus ihrer ganzen Karriere steht ist die zivile Konfliktbearbeitung. In dieser Hinsicht ist sie auch als Sprecherin und Mediatorin in der Weltgeschichte unterwegs. Sarah ist bereits mit zwanzig Jahren Mutter geworden und hat mit Hilfe ihrer Eltern ihr Studium der Politologie beendet. Bereits ein Jahr später kam auch ihre Tochter zur Welt. Sie dachte, wenn schon, dann auch beide Kinder, damit sich das alles nicht zu lange hinzieht. Sie hängt nach dem Bachlor, den Master dran und wird gleichzeitig in der Politik aktiv. Mit vierunddreißig erhält sie den Posten als Bundesaußenministerin. Es ist eine stressige Zeit, weil sie nicht nur viel unterwegs ist, sondern ihre Kinder auch mitten in der Pubertät sind.

Sarah ist überaus loyal und hält an ihren Werten fest. Sie gilt als eine integere Persönlichkeit und das macht sie auf dem Feld der Politik zu einem ungewöhnlichen Menschen. Aber auch als Professorin ist sie in ihrer lockeren Art bei den Studenten und Studentinnen beliebt. Das Festhalten an Werten ist es aber auch, dass ihr das Leben schwer macht. Sie kann nicht einfach loslassen, sondern hält auch fest an dem, von dem sie weiß, dass es eigentlich nicht mehr funktioniert. Wenn sie sich ein Ziel setzt, dann arbeitet sie hart daran, um es zu erreichen. Sie ist ein absolutes Arbeitstier, weil sie von dem, was sie macht, absolut überzeugt ist.

​Was Menschen betrifft, ist Sarah naiv. Sie glaubt an das Gute in jedem Menschen und hält oft mehr von jemanden, als derjenige von sich selbst hält. Das macht sie angreifbar. Sarah möchte immer wissen und verstehen, weshalb sie sich mit den Hintergründen und der Geschichte eines Konfliktes auseinandersetzt. Es ist ihr Optimismus, der manches möglich macht, von dem nicht jeder glaubte, dass es möglich ist. Ihre Kommunikation ist wertschätzend und verständnisvoll, nur ab und an, verliert auch sie die Geduld.

Es gibt aber auch noch eine andere Seite von Sarah. Eine rebellische und leidenschaftliche Frau, die ihre Freiheit absolut liebt. Ein innerer Konflikt, der immer dann zum Ausdruck kommt, wenn sie massiv unter Stress steht oder jemand ihr Grenzen setzen möchte. Sie weiß genau, was sie will und wenn es für sie wichtig ist, dann setzt sie es auch durch.


Eine Blonde Frau mit rotem Kleid ein Mann im Anzug mit einer Waffe vor dem Bundesreichstag

​Wann erscheint das Buch?

​Melde dich zu meinem Newsletter an und du wirst informiert, sobald das neue Buch erscheint. Außerdem erfährst du mehr von meinen Erlebnissen als Autorin.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: