Darf ich vorstellen? Tobias Wagner - Kerstin Rachfahl Schriftstellerin

Darf ich vorstellen? Tobias Wagner

Quelle: http://posterandphoto.blogspot.de/2013/03/anson-mount-photos.html

Quelle: http://posterandphoto.blogspot.de/2013/03/anson-mount-photos.html

Für Tobias Wagner habe ich doch glatt kein Geburtsdatum! Wie kann mir nur sowas passieren? Ha, gar nicht wahr, habe es doch noch im zeitlichen Ablauf der Geschichte gefunden. Er ist am 20.05.1979 geboren. Nur wo, das fehlt mir definitiv. Tobias ist bei der KSK und war ein Jahr in den USA zum Spezialtraining bei den Navy Seals, weshalb er auch bei der Geiselbefreiung mit dem Amerikanern an der vordersten Front in den Einsatz geht. Seine Aufgabe ist es, sich um Jessica Fiedler zu kümmern, weil niemand weiß, ob sie Englisch gut genug versteht, um in der Stresssituation der Befreiung, darauf zu reagieren. Allerdings wird er dann von seinem Navy Seal Kollegen zu Tami rübergerufen, weil der mit ihr aneinandergerät. Er bekommt auch direkt das Temparment von meiner Hauptprotagonistin volle Bereitseite zu spüren. Zum Glück hat er sich zuvor mit Sam kurzgeschlossen und ein paar Anweisungen erhalten, wie er mit ihr umgehen muss.

Quelle: http://www.theinfatuation.com/friday-fives/anson-mount-of-hell-on-wheels

Quelle: http://www.theinfatuation.com/friday-fives/anson-mount-of-hell-on-wheels

Erst hatte ich für Tobias, den seine Kumpels kurz TJ nennen, kein echtes Bild vor Augen. Doch während ich die Geschichte schriebe, fingen Carsten und ich an: “Hells on Whells”, eine ziemlich brutale (leider) Westernserie, zu schauen. Ich war direkt völlig fasziniert von der zwiespältigen Hauptfigur Cohen Bohannon. Noch mehr von der schauspielerischen Leistung von Anson Mount, von dem ich bis dahin noch nie etwas gehört habe. Ihr vermutlich auch nicht, weil er mehr ein in der Drittliga der Schauspieler unterwegs ist. Ich muss allerdings gestehen, dass ich inzwischen von den Leistungen der weiblichen und männlichen Serienhelden, viel mehr beeindruckt bin, als von so manchen Hollywoodstars. Doch zurück zu meinem Charakter.

Tobias ist verheiratet, gerade Vater einer süßen Tochter geworden, als er Tamara aus der Geiselhaft befreit. Weil sie von den Amerikanern festgehalten wird, trifft er ein zweites Mal auf sie, wo sie draußen bei den Fahrzeugen zusammen ein Bier trinken und sich unterhalten. Er flirtet mit ihr und als ihn Tami küsst, merkt er, dass er zu weit gegangen ist. Oder anders ausgedrückt, sie geht ihm viel zu sehr unter die Haut. Was ihn auszeichnet ist seine absolute Loyalität und die Liebe zu seinen Kindern.

Und hier muss ich bereits aufhören weiterzuerzählen. Denn Tobias ist von seinem Gefühlen meine komplexeste Figur in dem Buch. Er spielt natürlich eine wichtige Rolle, klar, sonst würde ich keine Blogpost über ihn schreiben. Er hat es mir nie leicht gemacht mit seinen Wertvorstellungen. Im Gegensatz er hat mir so manche schlaflose Nacht beschehrt. Was ich an ihm besonders Liebe ist seine ruhige Art, die Nervenstärke von ihm, die Art wie er mit seinen Kindern umgeht und für sie da ist. Das ist eine zweiseitiges Schwert, denn es sind seine Kinder, die ihm helfen, mit den Erlebnissen aus seinem Job fertig zu werden.

Am meisten hat mir das Buch von Johannes Clair “Vier Tage im November” weitergeholfen, um die Gefühle von Tobias, seine Stressbelastung, ein klein wenig zu verstehen. Ich finde Johannes Clair´s Arbeit bemerkenswert, uns zu Haus gebliebenen verständlich zu machen, was es heißt deutsche Soldaten in den Krieg zu schicken. Gerne verdrängen wir alles, was damit zusammenhängt u.a. die Akzeptanz, dass es wieder Kriegsversehrte in unserem Land gibt. Obwohl es nicht im Fokus der Geschichte steht, versuche ich doch ein wenig davon in meinem Roman einzbauen, wobei ich weiß, dass ich es nicht ansatzweise korrekt rüberbringen kann. Das Sachbuch ist jedenfalls absolut empfehlenswert. Hier geht es zu meiner Zusammenfassung: Gelesen Vier Tage im November von Johannes Clair.

Wer die Einführungsaktion von “Im Netz der NSA”, nicht verpassen möchte, der sollte sich noch schnell in meinen Newsletter eintragen. Neben einem Gewinnspiel, wo ihr einen Lesegutschein über 10,- Euro bei Amazon gewinnen könnt, gibt es noch ein weiteres Schmankerl. Ihr erhaltet nämlich die Lovestory von Sam & Emily kostenlos, sobald sie erscheint. Also nichts wie anmelden zum Newsletter.