Autoreninterview mit Andy Malone zu The Seventh Day - Kerstin Rachfahl Schriftstellerin

Autoreninterview mit Andy Malone zu The Seventh Day

Auf der MVP-Summit 2013 saß ich neben meinem schottischen MVP-Kollegen (MVP for Enterprise Security) Andy Malone. In der Pause stellte ich ihm gefühlte tausend Fragen zu seiner Expertise, weil ich die Infos für meinen damals nur im Kopf existierenden Roman “Im Netz der NSA” benötigte. Nicht nur das Andy super erklären kann, nein, es stellte sich heraus, dass er selber Mysterie-Historical-Thrillers schreibt.

Ihr könnt Euch vorstellen, wie überrascht ich war. Zu dem Zeitpunkt steckt er noch Mitten in dem Schreibprozess des Buches. Letztes Jahr war es dann soweit und ich konnte es auf dem Kindle lesen. Danach war für mich klar, ich möchte unbedingt ein Interview mit ihm machen.

Für mich am spannensten die Frage zum Thema Recherche. Dabei lernte ich dann, dass es tatsächlich auf Island eine Brücke gibt, die die Kontinentalplatten von Europa und Amerika miteinander verbindet, weil sie hier an die Oberfläche kommen. Alles was Andy in seinem Roman beschreibt hat Hand und Fuß. Alle Orte hat er als Trainer und Speaker selber besucht. Ich weiß jetzt, dass ich in jedem Fall mal nach Schottland muss.

Hier jetzt das Interview:

https://youtu.be/J8bH22N1r_g

 

Ich finde das Männer einfach einen anderen Schreibstil besitzten, als wir Frauen. Es gibt natürlich immer wieder Ausnahmen. Bei Autorinnen geht es häufiger um die Beziehung und den Menschen. Bei Autoren eher um den Thrill und die Action. Ja klar, natürlich gibt es einen Nicolas Sparks, der super schöne Beziehungsromane schreibt. Andy ist jedoch ein typischer männlicher Autor. Mir hat manchmal die Tiefe in den zwischenmenschlichen Beziehungen gefehlt. Dafür ist er unglaublich gut was Twists im Plot angeht. Wer gerne Englisch liest und auch keine scheu vor einem “leicht” schottischen Akzent hat, für den ist das Buch oder das eBook eine gute Empfehlung. Ladet euch halt vorher die Leseprobe herunter.

Das hier vorgestellte Buch “The Seventh Day” ist der gelungene Auftakt zu einer Triologie – ich freue mich schon auf die Fortsetzungen.