Buchgefluster Podcast Folge 20: Im Netz der NSA

  In unserem Podcast: Im Netz der NSA, geht es diesmal neben den Figuren vor allem um meine Beweggründe weshalb ich die Geschichte niederschreiben wollte und um die Backgroundstory. Gibt es Frauen in der IT, die es so drauf haben wie Tamara? Ein definitives Ja. Sie mögen vielleicht seltener gestreut sein, als ihre männlichen Kollegen, doch sie sind unglaublich gut. Von der Jobrolle her gesehen und von ihrer humorvollen Art einen Vortrag zu halten, war das Vorbild von Tamara, meine …

Weiterlesen

Teilen mit:

Buchgefluester Podcast Folge 19: Hanna und Ben

Nach fast fünf Monaten, gibt es endlich wieder ein Buchgefluester Podcast. Diesmal geht es um die zwei Hauptprotagonisten in Hannas Wahrheit und Hannas Entscheidung: Hanna Rosenbaum, 28 Jahre, schwarze kurze Haare, leuchtend blaue Augen, 1,82 m, durchtrainierter Körper, 68 kg, geboren am 11.05.1983. Ben Wahlstrom, 1,90m, durchtrainiert, muskulös, kurze braune Haare, hellgraue Augen, sein Gesicht ist wandlungsfähig, unauffälliger Mensch. Warum ich meine Frauen immer wesentlich präsenter vor Augen habe, als meine Männer, erfahrt ihr unter anderem in diesem Podcast. Carsten …

Weiterlesen

Teilen mit:

Buchgefluester Podcast Folge 18: Meine erste Lesung

Eigentlich wollte ich den Podcast schon längst veröffentlicht haben. Immerhin ist es über drei Wochen her, das die Lesung in Siedlinghausen stattgefunden hat. Als ich ihn gestern bearbeitet, kamen all die schönen Erinnerungen an den Abend wieder hoch. Ich wusste gar nicht mehr, was ich mir so alles vorgenommen habe in dem Podcast. So die zweite Lesung im Herbst in Hallenberg, wo ich lebe. Oder das ich auf der Leipziger Buchmesse lesen wollte. Das ist nun für dieses Jahr definitiv …

Weiterlesen

Teilen mit:

Buchgefluester Podcast Folge 17: Mystik und Fantasy

So lautete der Titel von meiner ersten Pressemitteilung zu meiner Autorenlesung. Wie es dazu gekommen ist erfahrt ihr in diesem Podcast. Genauso erzählen wir von unseren Erfahrungen, die wir selbst bei Lesungen gemacht haben und welche Schlüsse ich daraus ziehe, bei der Gestaltung meiner ersten eigenen Lesung. Für mich ist es die erste Gelegenheit, hautnah mit meinen Leserinnen und Lesern in Kontakt zu treten. Ich bin neugierig, ob sie Fragen an mich haben oder sich einfach von Matthias und mir unterhalten lassen.

Die Musik wird sich überwiegend aus den Filmen Herr der Ringe und Hobbits bedienen. Ich kannte fast alle Lieder, aber ich brachte sie gar nicht mit den Filmen in Erinnerung. Obwohl ich kein Fan von epischen Schlachten bin, fand ich die Filme gruselig schön, vor allem natürlich der Hobbit-Part und die Elben. Vielleicht lag das auch an der Musik. Die Bücher habe ich als junge Erwachsene verschlungen. Für mich kommt eine Verfilmung nie an das Buch ran, doch ich finde, trotz der Anpassungen an die Geschichte, ist das eine der besten Verfilmungen, die ich kenne.

Teilen mit:

Buchgefluester Podcast Folge 16: Licht und Dunkelheit Theona

Das war ein echt schwerer Podcast. Wenn ich von Theona erzähle, dann möchte ich natürlich meinen LeserInnen keinesfalls die Freude nehmen, die Geschichte selbst zu entdecken. Also was erzähle kann ich Euch, dann überhaupt erzählen? Eigentlich ganz einfach. Diesmal geht es darum, was ich mir so alles denke, bevor eine Geschichte entsteht. Ihr erfahrt mehr über den Beginn, den Krieg, die Familienverhältnissen in denen Theona aufwächst. Das alles fließt später in Rückblenden, in die Geschichte ein.

Gerade bei Theona war es anfangs schwer zu erklären, warum sie die Frau ist, die sie ist. Rein von ihrer Herkunft gesehen, müsste sie eine unterwürfige Frau sein, die ihrem Ehemann zu Diensten ist. Genauso bekommt ihr mehr Hintergrundwissen über das Land Alurin, die Völker die darin Leben und einen kleinen Vorgeschmack auf das was Euch in der Reihe in der Zukunft erwartet.

Also einfach mal reinhören.

Teilen mit:

Buchgefluester Podcast Folge 15: Kindle Deal des Monats

Im Frühjahr sagt mir meine Mitarbeiterin, dass ich einen Anruf von Amazon erhalten hätte und ich mich zurückmelden sollte. Da wir sehr viel über Amazon kaufen, kam ich erst gar nicht auf die Idee, dass dies etwas mit meinen eBooks zu tun haben könnte. Als ich dann zurückrief, fragte er mich, ob ich Interesse hätte meinen Pferderoman: Duke – Ein weiter Weg zurück im Kindle Deal des Monats zur Verfügung zu stellen. Ich lehnte ab. Warum, dass erfahrt ihr in meinem Podcast.
Ein knappes halbes Jahr ist es dann soweit gewesen. Licht und Dunkelheit: Levarda, wurde für den Kindle Deal des Monats ausgewählt. Über meine Erfahrungen mit der Promotion und was es konkret finanziell bedeutet, darüber sprechen Carsten und ich heute in unserem Podcast.
An dieser Stelle mal ein dickes Dankeschön an Matthias Matting, der die Webseite Selfpublisher Bibel betreibt und für Autoren die Informationen des Blogs sowie ein paar mehr in seinem eBook Selfpublisher Bibel herausbringt. Gerne verweile ich auf seinem Blog, vor allem wenn es um Statistiken geht. Für mich persönlich trägt er viel dazu bei, dass wir uns einen realistischen Blick auf den Buchmarkt bewahren. Ein wichtiger Punkt, denn statt zu Träumen, einmal eine etablierte deutsche Autorin zu sein, arbeite ich konkret und zielstrebig daran. Mit meinen persönlichen Erfahrungsberichten, möchte ich auch einen Teil dazu beitragen. Hier geht es zur der im Podcast erwähnte Statistik: Datenanalyse der Amazon Charts.

Und wie sagt es sinngemäß Andreas Eschbach so schön auf seinem Blog. Willst du berühmt werden, dann wähle einen anderen Beruf, denn von Autoren sind nur die Bücher bekannt, nicht diejenigen die tage- manchmal nächtelang daran geschrieben haben. Willst du reich werden, geh in die Wirtschaft, den Autoren sind häufig froh, wenn sie überhaupt von ihren Büchern leben können. Hier geht es zu dem vollständigen und wirklich lesenswerten Blogpost von Andreas Eschbach: Mythen über das Schreiben.

Teilen mit:

Buchgefluester Podcast Folge 14: Vera und Henning

2013-Buchgefluester-klein_thumb.jpg

Heute reden wir in unserem Podcast über die Protagonisten meiner ersten Geschichte: Vera und Henning in „Duke – Ein weiter Weg zurück“. Es ist lange her, dass wir soviel in unserem Podcast lachen mussten. Das lag an Carsten, der immer wieder so eklige Fragen stellen kann. Auch musste ich oft nachdenken, wie ich es ausdrücken kann, was für mich bei den Charakteren so wichtig ist. Natürlich hält sich Carsten nie an ein Skript, weshalb ich es eigentlich schon aufgegeben habe …

Weiterlesen

Teilen mit:

Buchgefluester Podcast Folge 13: Der Glaube von Hanna

Bevor wir mit einer Art kleinen Lesung in unserem Podcast beginnen, über den Aspekt des Glaubens in den Geschichten Hannas Wahrheit und Hannas Entscheidung, starten wir mit der Verlosung aus dem Gewinnspiel. Zu Gewinnen gab es ein Buchpaket der Hanna Taschenbücher mit persönlicher Widmung. Das Interesse an dem Gewinnspiel hat mich so überwältigt, dass ich statt des geplanten einen Pakets mit beiden Büchern, gleich drei Pakete verlost habe. Die Gewinner sind noch an dem Abend/Nacht von mir per E-Mail informiert worden und die Buchpakete gingen heute auf die Reise. Die Post meinte es dauert ein wenig, weil Buchsendungen immer in eine spezielle Poststelle zur Prüfung gehen.

Hannas Glaube

Eine dreier Rezension hat mich zum Nachdenken gebracht, ob meine LeserInnen die Gedanken immer nachvollziehen konnten, die mich bei der Geschichte um Hanna beschäftigten. Ich denke es ist mir nicht gelungen und deshalb möchte ich in diesem Podcast mal mit Carsten darüber sprechen, weshalb der Glaube überhaupt Eingang in die Geschichte gefunden hat. Als Carsten meine Notizen zu dem Podcast sah, musste er erst einmal schlucken. Zum einen zählt der Glaube ja nicht unbedingt zum Small-Talk und dann stand noch das Thema Vergewaltigung auf der Liste, was für ihn als Mann, nicht leicht zu moderieren ist. Ich bin unglaublich stolz auf meinen Mann, weil er mit viel Fingerspitzengefühl, wie ich finde, beide Themen angegangen ist. Ein wenig spoilen wir, doch mehr aus dem ersten Buch, als aus dem Zweiten. Ihr erfahrt sehr viel darüber, wie die Protagonistin in der Geschichte entstanden ist, dem Lebenslauf und die Gedanken, die ich mir dazu gemacht habe. Denkt daran, dass es ein Unterhaltungsroman ist. Viele Aspekte sind einfach nur meine Gedankengänge zu der Entstehung und auch immer bezogen auf die Geschichte.

Mir ist es weiterhin Rätselhaft, wie Frauen eine Vergewaltigung seelisch überstehen. Es ist furchtbar, wie “normal” der Missbrauch von Frauen und Kindern in der Welt verbreitet ist. Auch beim Glauben, wollte ich keine Diskussion oder Überzeugungsarbeit leisten, sondern nur aufzeigen, warum er Hanna in dieser Geschichte hilft. Der Gegenpunkt dazu ist Ben und auch darüber sprechen wir in dem Podcast. Also hört einfach mal rein.

Die Bücher über die wir sprechen bzw. von denen mir die Titel nicht mehr einfielen:

Zu der Millenium Triologie von Stieg Larsson habe ich auch einen Blogpost geschrieben: Die Millenium Triologie von Stieg Larsson.

Teilen mit:

Buchgefluester Podcast Folge 12: Vom eBook zum Taschenbuch

Es ist und bleibt etwas besonderes, jedenfalls für mich, meine Geschichten als gedrucktes Buch vorliegen zu haben. Im Grunde ist es Unsinn, denn die eBooks bieten mir bessere Möglichkeiten für Änderungen im Text, Updaten eines neuen Covers und ich bin dort sichtbarer, als in der Masse der gedruckten Büchern. Dennoch gab es Gründe, weshalb ich mich entschlossen habe, die beiden Hanna Bücher zu drucken. Das Projekt hörte sich einfacher an, als ich es dachte. Trotz der Unterstützung eines Profis für …

Weiterlesen

Teilen mit:

Buchgefluester Podcast Folge 11: Recherchearbeit Spezialkräfte

In diesem Podcast befasse wir uns mal mit meiner aktuelle Recherchearbeit, die ich in dem zweiten Fantasy Roman für die Darstellung der Krieger des inneren Kreises und für meine geplanten zwei neuen Gegenwartsromane, verwenden möchte. Ein wenig muss Carsten unter der Arbeit leiden, da ich nicht nur beständig militärische Literatur bestelle, sondern unsere wenigen Filmabende von Romanze auf Militäraction gewechselt haben. Sei es in Form von Dokumentationen oder Spielfilmen. Das ist für meinen Romantiker schon echt hart, denn Happy-Ends gibt …

Weiterlesen

Teilen mit: